Uli Käthner
Posaunist

Uli Käthner studierte Jazz-Posaune am Konservatorium von Amsterdam bei Martijn Sohier, Erik van Lier, Marc Godfroid, Mark Nightingale und Bert Boeren. Dort spielte der aus Frankfurt am Main stammende Posaunist in verschiedenen Big Bands, Jazzensembles, Rock/Pop Hornsections und Musicals. Von der klassischen Musik kommend war er von 1997 bis 2006 Posaunist bei der Neuen Philharmonie Frankfurt. Uli spielte u.a. die „Magnet“-Tour mit Robin Gibb und die „Remindstate“-Tour mit Pete Philly & Perquisite. Er arbeitete und spielte u.a. zusammen mit Bobby Mc Ferrin, Chris de Burgh, Ack van Rooyen, Jerry van Rooyen, Peter Herbolzheimer, Dick Oatts, Bob Mintzer, John Ruocco, Jim McNeely, Michael Abene, John Clayton, Kenny Werner, Michael Brecker, Chuck Findley, Bob Findley, Madeline Bell, Paul Young, Shaka Khan, Bobby Kimball, Ellen ten Damme, Tom Gäbel, Sven Ratzke, Konrad Koselleck Big Band, New Generation Big Band, Dutch Jazz Orchestra, Jazz Orchestra of the Concertgebouw, Holland Big Band u.v.a.
Seit Anfang 2009 ist Uli in München aktiv. Momentan spielt er mit Fink & Steinbach, Moop Mama, Sunday Night Orchestra, Al Porcino Big Band, Dusko Goykovich Big Band, Joe Haider Munich Jazz Orchestra, Groove Legend Orchestra, Harald Rüschenbaum Big Band, Wolfgang Roth Jazz Nonet, The Jazz Big Band Association.
Zudem ist er ein gefragter Studiomusiker für Film- und Unterhaltungsmusik und nahm an diversen Rundfunk-, Film, CD und DVD-Produktionen teil.